Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Einige davon sind notwendig, um den Betrieb der Seite sicherzustellen (z.B. für den Warenkorb), andere erlauben es uns, unser Online-Angebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können über die Einstellungen einfach festlegen, welche Art von Cookies erlaubt sind. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
  • Notwendig
    Diese Cookies sind für den Betrieb unserer Seite notwendig und erlauben es unter anderem, dass Sie Artikel in den Warenkorb legen können. Außerdem wird mit dieser Art von Cookies sichergestellt, dass Sie sich in Ihr Kundenprofil einloggen können und automatisch angemeldet bleiben, um Zugriff auf Ihre Auftragsdaten zu haben. Notwendige Cookies werden ausschließlich auf dieser Seite genutzt. Es werden keine Daten an Dritte übermittelt.
  • Komfort
    Komfort-Cookies erlauben es uns, die Seite individuell an Sie anzupassen und Ihnen so die Nutzung zu vereinfachen.So können wir Ihnen u.a. die Suche nach passenden Produkten deutlich erleichtern. Cookies zur Verbesserung des Komforts werden ausschließlich von dieser Seite verarbeitet. Es erfolgt keine Weitergabe an Drittanbieter.
  • Externe Medien
    Wir bieten Ihnen auf unserer Seite Medien wie Videos oder Kartenmaterial. Diese Medien werden von Drittanbietern zur Verfügung gestellt. Dabei wird häufig ein Cookie gesetzt.Cookies für externe Medien werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet und können von uns nicht beeinflusst werden.
  • Statistik
    Um unsere Website weiter verbessern zu können, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistik und Analysen. Mit den entsprechenden Cookies ist es uns möglich, Besucherzahlen zu erfassen und so unsere Website systematisch zu verbessern.Zur Erfassung und Analyse werden ausschließlich anonymisierte Daten an Drittanbieter weitergegeben.
  • Marketing
    Marketing-Cookies helfen uns, Sie auch auf Seiten Dritter über interessante Angebote zu informieren.Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen.

Bezirksliga – wir kommen...!

Unser Nachwuchs der weiblichen D-Jugend hat beim zweiten Qualifikationsturnier bei unseren Freunden der MTG Wangen den erhofften Sprung in die Bezirksliga geschafft. Ähnlich wie in der ersten Runde in Biberach zeigte die Mannschaft zunehmend mehr und mehr Qualität, auch wenn es für die ganz großen Teams aktuell noch nicht reicht. Als Mannschaft präsentierte man sich abermals sehr gut.

Nach der ersten Qualifikationsrunde, in der man sehr viele Erkenntnisse erlangen konnte, vor allem die, das man mit fast allen Teams, trotz des jungen Kaders sehr gut mithalten kann. Gefehlt haben neben dem tollen Erfolg gegen Friedrichshafen aber noch die Ergebnisse. So war die Vorfreude auf die zweite Runde nun sehr groß, denn wieder gab es die Gelegenheit, vier Spiele, viele Minuten und damit weiter Erfahrung zu sammeln. Das Ziel des Trainerduos Thomas Schmid und Denise Lizano war klar: Man wollte die guten Leistungen aus den Trainingseinheiten auch auf der Platte der Argenhalle in Wangen sehen.

Und genau das bekamen die beiden Trainer dann auch gleich im ersten Auftritt zu sehen. Gegen die HSG Langenau/Elchingen brauchten die Mädels nicht lange, um ins Spiel zu kommen und zeigten als Team eine tolle Leistung. Vor allem in der Abwehr, die Schwerpunkt und Prunkstück der Mannschaft werden soll, sah man viele gute Ansätze, die man sich im Training erarbeitet hatte. Durch viel Einsatz schaffte man es, von der achten Spielminute bis zur 22. Spielminute keinen Gegentreffer zu kassieren und konnte sich am Ende über einen 12:5-Sieg freuen. Ein ganz wichtiger Sieg, denn damit hatte man das Bezirksliga-Ticket fast schon in der Tasche.

Nun folgten die „dicken Brocken“. Zunächst traf man auf den TSB Ravensburg, der über ein starkes Team verfügte. Leider verpatzte man auch den Start ein wenig (0:4), ehe man dann deutlich besser spielte und auch wieder herankam (4:6 / 8:9). Die Gäste waren dann aber, und das darf man auch anerkennen, das etwa bessere Team und hatten des besseren Endspurt. Letztlich war man aber auch Ravensburg lange ebenbürtig, musste sich am Ende aber dennoch mit 12:16 geschlagen geben.

Im dritten Spiel traf man dann auf den späteren ungeschlagenen Gruppensieger, die MTG Wangen, gegen die man tatsächlich fast eine Überraschung schaffte. Über einen Zwischenstand von 2:2 sah man sich dann zunächst mit 3:6 im Hintertreffen. Es war aber toll zu sehen, dass das für das Team kein Grund war, aufzugeben. Und tatsächlich schaffte man es, den Gastgeberinnen nochmal richtig Druck zu machen. Beim 7:7 durch Emilia hatte man ausgeglichen, ehe Sophia der Führungstreffer zum 8:7 gelang, das ganze acht Minuten vor dem Ende. Es schien nun leider fast so, als hatte man etwas zu viel Respekt vor dieser Chance, denn im Endspurt trafen leider nur noch die Wangenerinnen und freuten sich am Ende über einen 11:8-Erfolg. Die TGBlerinnen aber waren mehr als nur knapp dran.

Mit vielen Minuten in den Beinen ging es dann ins finale Spiel gegen Lindenberg. Hier waren den Mädels die bereits gespielten Minuten deutlich anzumerken. Trotzdem zeigte das Team nochmal Moral und versuchte alles. Leider stand in diesem Spiel nicht mehr das Handball“spielen“ im Vordergrund, sondern vielmehr die souverän pfeifende Schiedsrichterin, die mit der harten Gangart der Linderberger Mädels plus Trainer zu kämpfen hatte. Vier Verwarnungen, eine davon sogar gegen den Trainer und dazu zwei Zeitstrafen in einem Spiel der weiblichen D-Jugend sind ein Zeugnis davon. Der letztliche 10:4-Erfolg von Lindenberg ist dennoch verdient und auch aus so einem Spiel werden die Biberacherinnen lernen.

Schlussendlich hat man mit einem Sieg bei drei Niederlagen den Sprung in die Bezirksliga geschafft. Damit hat auch das neue Trainerteam um Karl-Heinz Herth, Thomas Schmid und Denise Lizano ihr erstes großes Ziel mit dem Team erreicht. Vieles ist schon richtig gut, mit vielen Teams kann man mithalten, es gibt aber auch noch einiges zu tun. So oder so ähnlich könnte man die Quali-Zeit zusammenfassen. Das Talent ist groß in dieser Mannschaft und man kann gespannt sein, wie sie sich in der Saison schlagen wird.

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle der MTG Wangen als Ausrichter, den Schiedsrichtern und selbstverständlich den fleißig anfeuernden Biberacher Eltern. Danke für den Support.

Das TGB-Team: Rosa, Franzi, Jule, Anna, Mila, Lina, Emma, Elina, Nele, Emilia, Sarah, Adisa und Sophia.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie stets informiert. Wir informieren Sie gerne über Produktneuheiten und Angebote.