Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Einige davon sind notwendig, um den Betrieb der Seite sicherzustellen (z.B. für den Warenkorb), andere erlauben es uns, unser Online-Angebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können über die Einstellungen einfach festlegen, welche Art von Cookies erlaubt sind. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
  • Notwendig
    Diese Cookies sind für den Betrieb unserer Seite notwendig und erlauben es unter anderem, dass Sie Artikel in den Warenkorb legen können. Außerdem wird mit dieser Art von Cookies sichergestellt, dass Sie sich in Ihr Kundenprofil einloggen können und automatisch angemeldet bleiben, um Zugriff auf Ihre Auftragsdaten zu haben. Notwendige Cookies werden ausschließlich auf dieser Seite genutzt. Es werden keine Daten an Dritte übermittelt.
  • Komfort
    Komfort-Cookies erlauben es uns, die Seite individuell an Sie anzupassen und Ihnen so die Nutzung zu vereinfachen.So können wir Ihnen u.a. die Suche nach passenden Produkten deutlich erleichtern. Cookies zur Verbesserung des Komforts werden ausschließlich von dieser Seite verarbeitet. Es erfolgt keine Weitergabe an Drittanbieter.
  • Externe Medien
    Wir bieten Ihnen auf unserer Seite Medien wie Videos oder Kartenmaterial. Diese Medien werden von Drittanbietern zur Verfügung gestellt. Dabei wird häufig ein Cookie gesetzt.Cookies für externe Medien werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet und können von uns nicht beeinflusst werden.
  • Statistik
    Um unsere Website weiter verbessern zu können, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistik und Analysen. Mit den entsprechenden Cookies ist es uns möglich, Besucherzahlen zu erfassen und so unsere Website systematisch zu verbessern.Zur Erfassung und Analyse werden ausschließlich anonymisierte Daten an Drittanbieter weitergegeben.
  • Marketing
    Marketing-Cookies helfen uns, Sie auch auf Seiten Dritter über interessante Angebote zu informieren.Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen.

Biberacher Nachwuchs sichert sich Ticket für die Oberliga

Einfach nur stark! Die weibliche B-Jugend der TGB hat sich beim Qualifikationsturnier am vergangenen Samstag in Stuttgart-Möhringen einen Platz für die Oberliga Württemberg gesichert. Nach insgesamt drei Partien und einem damit verbundenen zweiten Gruppenplatz konnte man sich durch zwei Siege und eine Niederlage diesen tollen Erfolg sichern. Grundlage war vor allem eine starke Abwehrleistung.

„Oberliga, wir kommen!“ heißt es aktuell für unseren Nachwuchs der weiblichen B-Jugend, der sich nach der ersten Qualifikationsrunde , die in Biberach ausgetragen wurde, nun am vergangenen Samstag auf den Weg nach Stuttgart-Möhringen machte. Hier trat man dann in einer Vierergruppe gegen die Teams der HSG Neckartal, des TV Stetten und der HSG Stuttgarter Kickers / TuS Metzingen 2 an.

Nach problemloser Anreise durch unsere zuverlässigen Fahrer ging es dann zunächst ins Duell mit der HSG Neckartal von Trainer Harry Böß. Die HSG war in der ersten Qualifikationsrunde ebenfalls in Biberach am Start, allerdings in der Parallelgruppe, sodass man da noch nicht ins direkte Duell musste. Doch bereits dort hinterließ die Mannschaft einen starken Eindruck und löste damals souverän das Ticket für die zweite Qualifikationsrunde. Umso motivierter und konzentrierter galt es also in die nur 20-minütige Partie zu gehen. Mit etwas veränderter Aufstellung ging es dann ins Spiel, in das die Biberacherinnen gut startete. Zwar brauchte man die ein oder andere Minute, um sich vor allem in der Abwehr zu finden, doch nach einigen Aktionen und dem ein oder anderen frühen Wechsel stand man dann sehr gut und ließ wenig zu. Dazu kam eine überragend haltende Kira Theurer im Biberacher Tor, die der Mannschaft zusätzlich Sicherheit gab. Im Angriff zeigte man eine starke Vorstellung: Marie Bausch, Marie Baur und Klara Hummler sorgten für ein 4:2 (5. Spielminute), ehe Emma Schuler auf 6:3 stellen konnte (10. Spielminute). In den zweiten zehn Minuten fielen dann kaum noch Tore. Die TGB verteidigte sehr gut, leistete sich vorne aber den ein oder anderen Fehlwurf zu viel. Am tollen 10:4-Auftaktsieg änderte das aber nichts mehr.

So hatte man die Chance, sich bereits im zweiten Spiel gegen den TV Stetten eines der beliebten Tickets für die Oberliga Württemberg zu sichern. Doch Vorsicht war geboten, denn der TV hatte in der ersten Runde den VfL Pfullingen ausschalten können. Und die Biberacherinnen schienen heiß auf die Partie zu sein, denn erneut startete man gut ins Spiel. Basis war erneut eine starke Abwehr, wo unter Anderem Carla Schmuker und Klara Hummler die Organisation übernahmen. Und erneut konnte man sich auf einen starken Rückhalt im Tor verlassen – dieses Mal in Form von Tabea Degenfelder. Vorne trafen zunächst Emma Schuler von der linken Außenposition, Marie Bausch von der Siebenmeterlinie und Nina Kremsler von der rechten Außenposition und sorgten für eine 3:1-Führung. Hummler führte clever Regie und bis auf den ein oder anderen technischen Fehler zu viel agierte man größtenteils intelligent und mit dem nötigen Zug zum Tor. Bis zur siebten Spielminute konnten die an diesem Tag starke Bausch und erneut Hummler auf 5:1 erhöhen. Doch auch die Gäste zeigten, warum die zurecht in die zweite Runde eingezogen sind, denn durch zwei Tore in Folge kam man erneut heran (3:5). Auch in dieser kurzen, nicht so optimalen Phase, verloren die Biberacherinnen nicht den Faden sondern spielten weiter konzentriert. Letztlich konnte man auch durch den dritten Treffer von Bausch und den letzten im Spiel von Fiona Hempert mit 9:4 gewinnen. Eine klasse Teamleistung.

Nun ging es zum Abschluss des Turniertages in einem vom Ergebnis her unbedeutenden Spiel gegen die Gastgeber der HSG Stuttgarter Kickers / TuS Metzingen 2, die über eine starke Qualität

verfügten. Mit deutlich veränderter Startaufstellung aber mit der gleichen Motivation gingen die Biberacherinnen dann in die Partie. Beide Teams zeigten hohes Tempo, wodurch es bereits nach drei Minuten 3:3 stand. Die Metzingerinnen waren vor allem im Angriff stark und erarbeiteten sich gegen die Biberacher Deckung immer wieder gute Torchancen. Die Folge war ein 6:9-Rückstand der TGB nach gespielten sieben Minuten. Doch auch jetzt zeigten die TGBlerinnen Moral und schafften in Form von Frieda Kübler, Kim Schelkle und Marie Bausch wieder den Anschluss (9:10). Den besseren Endspurt hatten dann allerdings wieder die Gastgeberinnen, die am Ende mit 14:11 gewinnen konnten.

Am finalen zweiten Gruppenplatz für die TGB und an einem mehr als erfolgreichen Turniertag änderte das aber nichts mehr. Dank eines tollen Teamgeists, dank einer starken Abwehr- und Tohüterinnenleistung und dank einer im Vergleich zu Q1 verbesserten Angriffsleistung kann man sich nun auf attraktive Spiele in der kommenden Saison in der Oberliga Württemberg freuen. Ein toller Erfolg.

Jede Spielerin trug ihren Teil zum Erfolg bei und konnte Spielminuten sammeln, darauf kann und darauf wird man aufbauen und nun in die Turniersaison starten.

Ein großes Dankeschön an die gastgebende HSG, an die beiden souveränen Schiedsrichter Hannes Stotz (TV Neuhausen/E.) und Matteo Diegruber (SG Aidlingen-Ehningen) und natürlich an die mitgereisten Biberacher Eltern für die Unterstützung.

Das TGB-Team: Tabea Degenfelder (Tor), Marie Baur, Emma Schuler, Kim Schelkle, Anna Sälzle, Efsanur Sahin, Lilli Frey, Frieda Kübler, Klara Hummler, Kira Theurer, Fiona Hempert, Marie Bausch, Nina Kremsler und Carla Schmuker

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie stets informiert. Wir informieren Sie gerne über Produktneuheiten und Angebote.